Neue Chance für die Bautzener

Lesenswerter Beitrag von Axel Arlt zum 11. Internationalen Folklorefestival „Łužica–Lausitz–Lusatia“. Besonders der Absatz über den Umzug der Folkloregruppen durch Bautzen liegt mir persönlich ebenfalls am Herzen.

Donnerstag, 9. Juli 2015

  • 17 Uhr, Begrüßung und Vorstellung der Gäste im Haus der Sorben, Postplatz 2, in Bautzen
  • 18 Uhr, Umzug durch Bautzen vom Postplatz über den Kornmarkt zum Hauptmarkt und weiter in Richtung Ortenburg
  • 19 Uhr, Feierliche Eröffnungsgala in der Kulisse des Sommertheaters auf der Ortenburg

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=928581177187907&id=269126976466667

Abschiedsfeier für Oberbürgermeister Christian Schramm

Freunde, Kollegen, Wegbegleiter und Bürger der Stadt Bautzen, verabschiedeten Christian Schramm als Oberbürgermeister zu einem Festakt im Steinhaus. In den 25 Jahren seiner Amtszeit hat Christian Schramm die Entwicklung der Stadt entscheidend geprägt. Er war dabei, als die Altstadt und zahlreiche öffentliche Einrichtungen saniert, der Kornmarkt umgestaltet, oder Sportstätten ausgebaut wurden. Doch vor allem das heute positive Image Bautzen´s, ist eng mit dem persönlichen Einsatz, der Offenheit und dem Optimismus von Christian Schramm verbunden. Abschiedsfeier für Oberbürgermeister Christian Schramm weiterlesen

Allianz Girls Cup 2015 in Hochkirch

Die Mädels vom FC Démoni Česká Lípa gewinnen den „Allianz Girls Cup 2015″ in Hochkirch und setzten sich nach 21 Spielen gegen die beiden Mannschaften des Gastgebers Grün-Weiß Hochkirch, das Allianz-Team, den FC Silesia Görlitz, SV Reichenbach und FSV Lok Dresden durch. Zuvor wurden der SV Grün-Weiß Hochkirch als Kreismeister und der FC Silesia Görlitz als Meister der Landesklasse Ost geehrt. Allianz Girls Cup 2015 in Hochkirch weiterlesen

Diskussionsrunde mit dem Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière in Bautzen

Gestern Abend trafen sich der Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière, Oberbürgermeisterkandidat Matthias Knaak, Dr. Andreas Hase und Bürger der Kreisstadt zu einer Diskussionsrunde im Steinhaus in Bautzen. Bevor diese beginnen konnte, erzählte der prominente Gast aus Berlin von den Ereignissen des Tages, die später auch noch einmal Thema im Gespräch mit den Besuchern sein sollten. Zu bewegend waren die Anschläge in Kuwait, Frankreich und Tunesien, als das man hätte einfach so zur Tagesordnung übergehen können. Matthias Knaak stellte einige Fragen, unter anderem zu dem Thema der Grenzkriminalität sowie Asyl, die vom Minister ruhig, sachlich und auf sympathische Art beantwortet wurden. Dr. Thomas de Maizière gab Einblicke in die Verbrechensbekämpfung, außenpolitische Herausforderungen bezüglich der Verteilung von Flüchtlingen auf einzelne EU-Mitgliedsstaaten, bis hin zur Problematik der Abschiebung. Anschließend waren die Bautzener an der Reihe, ihre Fragen, aber auch Sorgen und Nöte an den Gast aus Berlin zu richten. Interessant fand ich, dass es verhältnismäßig viele Fragen zur Sicherheit im Internet gab. Selbst die Abwehr ausländischer Industriespionage bei deutschen Unternehmen interessierte die Spreestädter. Besorgt äußerte sich Dr. Thomas de Maizière zur Verrohung der Kommunikationskultur, Pöbeleien und Hetze in der Öffentlichkeit sowie im Internet. Er räumte ein, dass die Politik gerade bezüglich der Asylproblematik nicht ganz unschuldig sei und bereits früher auf die Ängste der Bürger hätte eingehen müssen. Zum Abschluss überreichte Matthias Knaak einen Geschenkkorb mit typischen Produkten aus der Region, ehe der Innenminister zum Fernsehinterview eilte und ein weiteres Telefonat mit dem deutschen Botschafter in Tunesien führen wollte. Diskussionsrunde mit dem Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière in Bautzen weiterlesen