Archiv für den Monat: Juni 2015

ZUMBA Party am Stausee in Bautzen

ZUMBA Party mit Silke Bogdan und Gastinstruktoren am Stausee in Bautzen.

Norrköping

Ich mag Städte in denen alte Industrieanlagen nach dem Zusammenbruch des jeweiligen Wirtschaftszweigs, nicht einfach abgerissen, sondern umfunktioniert werden. Norrköping war einst das Zentrum der schwedischen Textilindustrie, zu dem wurde dort Tabak verarbeitet, Waffen produziert und Bier hergestellt. Einige Fabriken mussten modernen Bauten weichen, viele blieben jedoch erhalten und beherbergen heute Büros, Theater, Tagungs- und Veranstaltungsräume, die Universität, Restaurants sowie Museen. Daran vorbei schlängelt sich der Motala ström, rauscht über mehrere Staustufen, durch Parkanlagen und mündet schließlich in der Ostsee. Wer aus Südschweden mit dem Auto in Richtung Stockholm unterwegs ist, sollte in Norrköping unbedingt einen Zwischenstopp einlegen.

Stockholm

In der schwedischen Hauptstadt Stockholm war ich bereits im Sommer 2013, unternahm eine Bootsfahrt nach Vaxholm im Schärengarten, besuchte jeweils ein Fußballspiel von Hammarby IF im damaligen Söderstadion sowie der Nationalmannschaft gegen die Färöer in Solna, erlebte die Veranstaltung zum Nationaltag im Skansen Freilichtmuseum und sah das Brautpaar zur Hochzeit von Prinzessin Madeleine und Christopher O’Neill. Da ich in diesem Jahr eine Reise durch Mittelschweden, an die Westküste und weiter in den Süden plante, bot es sich an, von Stockholm zu starten. Obwohl mir bereits einige Straßen, Plätze und Sehenswürdigkeiten bekannt waren, gab es viel neues zu entdecken. An der Tele 2 Arena wurde 2013 noch gebaut, das Vasa Museum mit dem bekannten Kriegsschiff hatte ich ausgelassen und bis nach Sandhamn, die von Stockholm am weitesten entfernten Insel im Schärengarten, konnte ich ebenfalls noch nicht vordringen. Die fünf Tage waren jedenfalls gut ausgefüllt und allzu schnell vorbei.