Norrköping

Ich mag Städte in denen alte Industrieanlagen nach dem Zusammenbruch des jeweiligen Wirtschaftszweigs, nicht einfach abgerissen, sondern umfunktioniert werden. Norrköping war einst das Zentrum der schwedischen Textilindustrie, zu dem wurde dort Tabak verarbeitet, Waffen produziert und Bier hergestellt. Einige Fabriken mussten modernen Bauten weichen, viele blieben jedoch erhalten und beherbergen heute Büros, Theater, Tagungs- und Veranstaltungsräume, die Universität, Restaurants sowie Museen. Daran vorbei schlängelt sich der Motala ström, rauscht über mehrere Staustufen, durch Parkanlagen und mündet schließlich in der Ostsee. Wer aus Südschweden mit dem Auto in Richtung Stockholm unterwegs ist, sollte in Norrköping unbedingt einen Zwischenstopp einlegen.

Industrielandschaft in Norrköping
Industrielandschaft in Norrköping
Industrielandschaft in Norrköping
Industrielandschaft in Norrköping
Industrielandschaft in Norrköping
Industrielandschaft in Norrköping
Bahnhof von Norrköping
Straßenbahn in Norrköping
Flußlandschaft in Norrköping
Parkhaus in Norrköping
Haus in Norrköping
Werbekaktion für Eiskrem
Skulptur in Norrköping
Skulptur in Norrköping
Blumen im Zentrum von Norrköping
Straßenbahn in Norrköping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.