Archiv für den Monat: Juli 2015

Lasst uns den Fußball zurück nach Hause bringen

„Lasst uns den Fußball zurück nach Hause bringen!“, so lautet der Slogan zur Spendenaktion für den Sheffield FC, dem ältesten heute noch existierenden Fußballverein der Welt. Dieser wurde am 24. Oktober 1857 von Nathaniel Creswick und William Prest gegründet. Beide stellten zugleich ein Regelwerk auf, das noch heute Bestand hat. Der Anstoß von der Mitte, Eck- sowie Freistöße, 11 Spieler pro Mannschaft und viele weitere. Leider trägt der Achtligist seine Heimspiele schon längst nicht mehr am Ursprungsort, dem „Olive Grove“ in Sheffield aus. Das soll sich in Zukunft ändern. Eintrittskarten für das Eröffnungsspiel, der eigene Name auf einer Wand am Stadion verewigt, Schals, Pullover, Anstecknadeln, die Vereinsmitgliedschaft oder gar ein Spiel im Trikot des Klubs, es gibt viele Möglichkeiten das Projekt zu unterstützen. Bemerkenswert finde ich persönlich, dass sich der Sheffield FC dem Amateurgedanken verpflichtet fühlt und seinen Spielern kein Gehalt zahlt.

Link zur Spendenaktion bei Indiegogo:
https://www.indiegogo.com/projects/home-of-football#/story

Weitere Informationen über den Sheffield FC und die Kampagne:
http://theworldsfirst.org

Artikel bei Kicker:
Sheffield FC, Ältester Klub will zurück nach Hause

Helsingborg

Rathaus von Helsingborg
Konzerthaus in Helsingborg
Theater von Helsingborg
Hafen von Helsingborg
Hafen von Helsingborg
Hafen von Helsingborg
Hafen von Helsingborg
Liebesschlösser am Hafen von Helsingborg
Helsingborg
Skulptur am Hafen von Helsingborg
Skulptur am Hafen von Helsingborg
Angler am Hafen von Helsingborg
Helsingborg
Blick von Helsingborg nach Helsingör in Dänemark
Kärnan, ein mittelalterlicher Turm in Helsingborg.
Bahnhof, Bus- und Fährterminal in Helsingborg

Göteborg

Fassade in Göteborg
Fähre in Göteborg
Schiffsmuseum in Göteborg
Schiffsmuseum in Göteborg
Hafen von Göteborg
Fußgängertunnel in Göteborg
Tür in Göteborg
Göteborg
Skulptur in Göteborg
Roboter in Göteborg
Göteborg
Universität Göteborg
Straßenbahn in Göteborg
Stadtrundfahrt mit dem Boot auf einem Kanal in Göteborg
Theater in Göteborg
Skulptur in Göteborg
Skulptur in Göteborg
Göteborg
Seiteneingang einer Einkaufspassage in Göteborg
Bahnhof in Göteborg
Bahnhof in Göteborg
Straßenkreuzung in Göteborg
Hafen von Göteborg mit dem „Lippenstift“
Hafen von Göteborg mit dem „Lippenstift“
Das „Lippenstift“ Hochhaus von Göteborg, spiegelt sich in den Glasscheiben der Oper.
Skulpturen an der Fischkirche in Göteborg
Oscar-Fredriks-Kirche in Göteborg
Skulptur in Göteborg
Straßenbahnhaltestelle am Universeum und dem Liseberg Freizeitpark in Göteborg.
Tauben in Göteborg

Fahrbahnmarkierung in Weigsdorf-Köblitz

Irritiert sind derzeit viele Verkehrsteilnehmer bezüglich der neuen Fahrbahnmarkierung in Weigsdorf-Köblitz. Scheinbar soll der durch die gestrichelte Linie abgetrennte Bereich den Radfahrern zur Verfügung stehen, doch diese könnten ebenfalls den mit roten Steinen markierten Streifen auf dem Gehweg nutzen. Der mittlere Fahrbahnbereich ist bei Gegenverkehr oft zu schmal, weshalb ein Ausweichen nach rechts eigentlich unerlässlich ist. Da das Überfahren der gestrichelten Linie ein ratterndes Geräusch verursacht, ist zu beobachten, dass die einen stur den mittleren Bereich nutzen und auch bei entgegenkommenden Fahrzeugen nicht ans Ausweichen denken, andere sich wiederum grundsätzlich rechts halten. Wie ist es richtig und welchen Hintergrund hat diese neue Fahrbahnmarkierung mit Verzicht auf den Mittelstreifen?

B96 in Weigsdorf-Köblitz

Aktualisierung:

Quelle: Wochenkurier Bautzen/Bischofswerda, Ausgabe 15. Juli 2015, Seite 2, Artikel zum Kreisverkehr auf der Schliebenstraße in Bautzen

  • Radfahrer dürfen auf dem mit roten Steinen markierten Gehwegstreifen nur Schrittgeschwindigkeit fahren
  • der Schutzstreifen auf der Fahrbahn darf von Autos nicht befahren werden