Jankahanka zum Folklorefestival Lausitz 2015

Eine lange Schlange bildete sich am Tor zum Bauernhof Wessela in Crostwitz. Drinnen standen die Besucher bereits dicht gedrängt. Zur Bühne war schon längst kein Durchkommen mehr möglich, denn dort sollte in wenigen Minuten die sorbische Band „Jankahanka“ auftreten. „Zbožo oooo“ rief das Publikum. So heißt die aktuelle CD der Jungs und auch einer ihrer beliebtesten Songs. Zuvor wurde aber noch „Hory Modre“, mein persönliches Lieblingslied, „1000 Dušny Kadla“ sowie „Krabat“ gespielt. Die Stimmung war längst auf dem Höhepunkt, als Syman die bekannte Melodie von „Zbožo“ in seine Trompete blies. Nahezu alle Hände waren nun in der Luft, die Menge sprang wild auf und ab, textsicher schien ohnehin ein Großteil der Besucher. Auch an dieses Konzert werde ich mich immer wieder gern erinnern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.