Archiv für den Monat: September 2015

Es geht wieder los

Zum ersten Heimspiel der Saison 2015/16 hatte sich der amtierende Meister aus Litvinov angekündigt. Für Spannung war somit gesorgt und die Zuschauer sollten nicht enttäuscht werden. Das erste Drittel war geprägt von vielen, aus meiner Sicht übertriebenen Strafzeiten. Nur selten konnten die beiden Mannschaften ihre Stärke bei voller Besetzung ausspielen. Die Weißen Tiger schafften es dennoch, vor der Pausensirene in Führung zu gehen. Diese währte nicht lange, in doppelter Überzahl glich der Meister zum 1:1 aus. Im letzten Durchgang wirkten die Gastgeber konditionell stärker. Bis auf einen Alleingang durch Viktor Hübl, dessen Schuss von Ján Lašák entschärft wurde, hatte der HC Verva keine nennenswerten Chancen. Liberec drängte auf die erneute Führung. Irgendwie zappelte der Puck schliesslich im Netz. Keine zwei Minuten später war es erneut Jakub Valský, der das 3:1 erzielte und somit für die vorzeitige Entscheidung sorgte. Ein kurioser Treffer. Die Scheibe landete auf der Latte, prallte nach oben und fand im Sinkflug den Weg ins Gehäuse von Jaroslav Janus. Per Videobeweis wurde geklärt, ob dabei alles mit rechten Dingen zugegangen war. Kurz darauf startete Petr Vampola einen Sololauf, schloss zügig ab und krönte die Partie mit dem 4:1 Endstand.