Pfefferkuchen zwischen Weihnachten und Neujahr

Es ist schon beeindruckend, was die Profis vom BK ARMEX Děčín in dieser Saison auf dem Parkett abliefern. Tabellenführer und zehn Punkte Vorsprung auf den tschechischen Serienmeister ČEZ Basketball Nymburk. Trotz aller Euphorie ist weiter höchste Konzentration und voller Einsatz gefragt. So taten die Elbstädter gut daran, auch den heutigen Gegner aus Pardubice nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Unterstützt von 1200 Zuschauern in ausverkaufter Halle, konnte Děčín einen knappen Vorsprung über die Zeit retten. Vor allem in der Anfangsphase sorgten unnötige Ballverluste, sowie Fouls und daraus resultierende Freiwürfe für Punkte zugunsten der Gäste. Dazu gesellte sich noch Pech im Abschluss am Korb. Es war das berühmte Spiel auf Messers Schneide, welches auch zugunsten der Pfefferkuchenstadt hätte ausgehen können. Zum Glück blieben die Punkte in Děčín und der amtierende Vizemeister beendete mit diesem Heimsieg ein durchaus erfolgreiches Jahr 2015.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.