Wie ich Blogs lese

Feedly

Zahlreiche Artikel auf Webseiten und in Blogs warten täglich darauf, gelesen zu werden. Doch wie behalte ich die Übersicht? Natürlich könnte ich im Browser sogenannte Lesezeichen anlegen, regelmäßig diese verlinkten Webseiten besuchen und hoffen, dass es dort neue Beiträge gibt. Auch das Abonnement per E-Mail, welches ich selbst in diesem Blog anbiete, wäre eine Alternative.

Für meine Lesegewohnheiten hat sich besonders Feedly bewährt. Feedly gibt es als Webseite sowie Anwendung für den Mac, iOS und Android. Nach dem Login gebt ihr im Suchfeld den Namen eurer gewünschten Lesequelle ein, könnt diese anschließend einer vorgeschlagenen oder selbst erstellten Kategorie zuordnen und abonnieren. Bereits gelesene Beiträge werden grau unterlegt dargestellt und Artikel, welche ihr später noch einmal aufrufen wollt, lassen sich markieren. Auf diese Art behaltet ihr jederzeit die Übersicht und verpasst keine Neuigkeit.

Ich habe mir folgende Kategorien erstellt:

  • Design, beispielsweise für Blogs zum Thema WordPress und Layoutvorlagen
  • Fotografie, für Blogs rund um das Thema Fotografie, Herstellerinformationen ..
  • Lebensart, Blogs mit keinem speziellen Thema
  • Lokalnachrichten, Nachrichtenportale aus meiner Region
  • Marketing, Blogs zum Thema Beruf, Selbstständigkeit und Vermarktung
  • Mode, Blogs bei denen es um Bekleidung geht
  • Nachrichten, überregionale Neuigkeiten
  • Reisen, zahlreiche Reiseblogs sind in dieser Kategorie einsortiert
  • Sport, Lokalsport und Blogs aus dem Sportbloggernetzwerk
  • Technologie, alles über das Internet, Apple, ..

Wie bleibt ihr auf dem Laufenden und welche Quellen nutzt ihr außerhalb der sozialen Netzwerke?

Kommentar 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.