Ž HC Bílí Tygři Liberec – Ž HC Děčín

Mit 1:3 unterlagen die Mädchen des HC Bílí Tygři Liberec den Gästen aus Děčín. Dabei waren die Raubkautzen keineswegs schlechter, spielten jedoch oft den einen Pass zu viel und die Scheibe war verloren. Dagegen suchten die Elbstädterinnen meist über schnelle Angiffe durch die Mitte zum Torerfolg zu kommen. Sofort wurde die puckführende Spielerin von den heimischen Verteidigerinnen attakiert, was mehrmals im Getümmel vor dem Tor endete. Aus diesem Gewühl heraus, entstanden letztendlich auch zwei der drei Treffer für den HC Děčín.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.