Europeada 2016

Viele Monate wurde die Reise nach Südtirol zur Europeada geplant und die Vorfreude auf das Turnier stieg jeden Tag ein bißchen mehr. Kaum zu glauben, wie schnell diese erlebnisreichen Tage vorüber gingen.

Feierstimmung trotz Niederlage.

Sportlich haben unsere beiden sorbischen Auswahlmannschaften alles gegeben. Beeindruckend, wie sich vor allem die Mädchen in regelmäßigen Trainingseinheiten auf dieses große Ereignis vorbereitet hatten. Im Spiel gegen die Okzitanierinnen, einer Mannschaft mit Spielerinnen aus den drei höchsten französischen Ligen, gelang das erste Auslandstor für eine sorbische Frauenmannschaft. Die späteren Turniersiegerinnen von Südtirol, konnten zumindest in der ersten Halbzeit des zweiten Gruppenspiels im Zaum gehalten werden. Diese Leistung ließ erahnen, welch Potential und Willensstärke in der Mannschaft steckt. Wir dürfen nicht vergessen, dass viele der Mädels in keinem Verein aktiv sind. Unbeschreiblich die Emotionen, nach dem hart erkämpften 1:0 Sieg im Platzierungsspiel.

Die Männer empfingen zum ersten Gruppenspiel das Team Nordschleswig. Pflichtsieg vor rund 300 mitgereisten sorbischen Schlachtenbummlern. Eine erste Härteprüfung stand im zweiten Gruppenspiel bevor. Zugegeben, wir waren schon beeindruckt, wie wendig und passsicher die ungarische Minderheit aus der Slowakei auftrat. Das äußerst ruppige Spiel endete mit einem Unentschieden. Auf Transfermarkt.de erfuhren wir nachher, dass die Gegner normalerweise in der zweiten slowakischen Liga auf Torejagd gehen. Wie es der Zufall wollte, wurden den Männern die befreundeten Slowenen aus Österreich (Team Koroška-Kärnten) als Gruppengegner gelost. Ausgerechnet dieses Spiel sollte über eine mögliche Viertelfinalteilnahme entscheiden. Zur ersten Halbzeit diktierten die Sorben das Geschehen auf dem Platz. Da einige Auswahlspieler, dem Kreispokalfinale zwischen Ralbitz und Crostwitz sei dank, bereits den vierten Tag hintereinander auf dem Rasen standen, machten sich erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar. Koroška-Kärnten dominierte nach dem Seitenwechsel und gewann mit 3:2. Im Spiel um Platz dreizehn schossen sich die Jungs den ganzen Frust von der Seele. In dieser letzten Partie kam es zu einem bisher einmaligen Bruderduell. Verletzungsbedingt konnten die Gegner keine elf Spieler aufbieten und erhielten spontan Unterstützung von den Manx, einem Volk das auf der Insel Man in der Irischen See beheimatet ist. Viele Sportfreunde aus der Lausitz trauten kaum ihren Augen, als sich auch Fabian Böhm, eigentlich Spieler der sorbischen Auswahl, das Trikot der Nordfriesen überstreifte und in deren Mannschaft aushalf. Sein Bruder Sebastian dagegen, stand weiterhin im Trikot der Wubranka auf dem Feld.

Dieses Miteinander, sich gegenseitig über politische sowie sprachliche Grenzen hinweg zu unterstützen, ist es sicher auch, was den Gedanken der Europeada am Besten wiederspiegelt. So feierten die sorbischen Mädchen trotz Niederlage gemeinsam mit den Spielerinnen von Südtirol und unterstützten diese lautstark im Finale. Freundschaftlich war im weiteren Verlauf der Europeada auch das Verhältnis zwischen den sorbischen Jungs und ihrem ersten Gruppengegner aus Nordschleswig. Was für ein Zufall, dass wir die Mannschaft von Nordschleswig, sowie einige südtiroler Mädels, an einem Abend in der Disko trafen, dort gemeinsam bis tief in die Nacht tanzten, sangen und eine Uffta anstimmten. Trotzdem wurde am nächsten Tag bereits früh halb acht trainiert. Das macht deutlich, dass die Europeada kein Ferienlagerausflug war.

Begeistert hat mich vor allem der Zusammenhalt untereinander. Die beiden sorbischen Auswahlmannschaften passten nicht nur sportlich, sondern auch menschlich zusammen. Dabei empfand ich die erste Europeadateilnahme der Frauen, als eine Bereicherung für das ganze Turnier. Kleinere Meinungsverschiedenheiten, zum Beispiel weil die Männer wiedermal ein paar Minuten zu spät waren und die Frauen warten ließen, wurden schnell vergessen.

Beeindruckt haben mich die vielen mitgereisten sorbischen Sportfreunde aus der Lausitz, dank denen ganz Südtirol in blau-rot-weiß gehüllt schien. In jedem Spielort waren die Sorben, dank ihrer sangesfreudigen und fairen Art, ein gern gesehener Gast. Schade, dass die Europeada bei der südtiroler Bevölkerung auf ein sehr geringes Interesse stieß. Die beiden einheimischen Mannschaften, welche das Frauen- sowie Männerturnier gewannen, haben sich weitaus mehr lokale Aufmerksamkeit verdient, als dies vor Ort der Fall war.

Gewünscht hätte ich mir ebenfalls einen tieferen Einblick in die Lebensweise der anderen teilnehmenden Minderheiten. Der Kulturtag bot meines Erachtens dafür zu wenig Möglichkeiten.

Trotz dieser kleinen verbesserungswürdigen Details, war die Europeada 2016 ein unvergessliches Erlebnis. Auch wenn es der Alltag und ein straf geplanter Ligenspielbetrieb kaum zulassen, würde ich mich freuen, wenn die beiden sorbischen Auswahlmannschaften bestehen bleiben, sich weiter entwickeln sowie gelegentlich zu Testspielen einladen.

Abfahrt in Nebelschütz. Maskottchen Hańža hatte es sich als erste im Bus gemütlich gemacht.
Abfahrt in Nebelschütz. Maskottchen Hańža hatte es sich als erste im Bus gemütlich gemacht.
Erstaunlich, wie viel Gepäck in einen Reisebus passt.
Erstaunlich, wie viel Gepäck in einen Reisebus passt.
Die sorbische Linde sollte uns begleiten und bei jedem Spiel neben der Auswechselbank stehen.
Die sorbische Linde sollte uns begleiten und bei jedem Spiel neben der Auswechselbank stehen.
Ankunft in Südtirol und Zimmervergabe im Hotel. Chef Alex und seine Mitarbeiter waren rund um die Uhr für uns da, um alle Wünsche zu ermöglichen.
Ankunft in Südtirol und Zimmervergabe im Hotel. Chef Alex und seine Mitarbeiter waren rund um die Uhr für uns da, um alle Wünsche zu ermöglichen.
Maria Michalk und Bernhard Ziesch auf dem Weg zur Auftaktveranstaltung auf dem Kronplatz, einem 2275 Meter hohen Berg nahe Bruneck.
Maria Michalk und Bernhard Ziesch auf dem Weg zur Auftaktveranstaltung auf dem Kronplatz, einem 2275 Meter hohen Berg nahe Bruneck.
Eröffnungsveranstaltung in Bruneck.
Eröffnungsveranstaltung in Bruneck.

Video von MDR Satkula

Hańža nutzte die Gelegenheit, auf den Händen der Teilnehmer durch die Lüfte zu surfen.
Hańža nutzte die Gelegenheit, auf den Händen der Teilnehmer durch die Lüfte zu surfen.
„Balla Balla Balla“, der Song zur Europeada, gesungen von Annika Borsetto.
„Balla Balla Balla“, der Song zur Europeada, gesungen von Annika Borsetto.

Video von Europeada 2016

Wubr-h-anka vom Serbski Konsum
Wubr-h-anka vom Serbski Konsum
Auftaktspiel der Mädels
Auftaktspiel der Mädels
Niederlage gegen die haushohen Favoritinnen aus Südfrankreich.
Niederlage gegen die haushohen Favoritinnen aus Südfrankreich.
Querfeldein zum ersten Spiel der sorbischen Männerauswahl in St. Johann im Ahrntal.
Querfeldein zum ersten Spiel der sorbischen Männerauswahl in St. Johann im Ahrntal.
Die sorbische Hymne schallt aus über hundert Kehlen durch das Ahrntal.
Die sorbische Hymne schallt aus über hundert Kehlen durch das Ahrntal.
Schützenfest gegen die Jungs aus Nordschleswig.
Schützenfest gegen die Jungs aus Nordschleswig.
Heimspiel in Südtirol.
Heimspiel in Südtirol.
Jürgen Klopp Double Lars Brettschneider an der Seitenlinie beim Team Nordschleswig.
Jürgen Klopp Double Lars Brettschneider an der Seitenlinie beim Team Nordschleswig.
Lautstarke Unterstützung durch unsere Mädels.
Lautstarke Unterstützung durch unsere Mädels.
Zweites Gruppenspiel der Frauen gegen den Gastgeber Südtirol, vor herrlicher Kulisse in Sand in Taufers.
Zweites Gruppenspiel der Frauen gegen den Gastgeber Südtirol vor herrlicher Kulisse in Sand in Taufers.
Hoch motiviert gingen die Mädels zu Werke und gaben trotz Rückstand nie auf.
Hoch motiviert gingen die Mädels zu Werke und gaben trotz Rückstand nie auf.

Video von SportNews.bz

Feierstimmung trotz Niederlage.
Feierstimmung trotz Niederlage.
Vor wenigen Minuten noch Gegner, jetzt Freunde. Das ist Europeada.
Vor wenigen Minuten noch Gegner, jetzt Freunde. Das ist Europeada.

Video von MDR Satkula

Sorbische Volkslieder werden gesungen.
Sorbische Volkslieder werden gesungen.
Zweites Gruppenspiel der Männer ..
Zweites Gruppenspiel der Männer ..
.. Tor zur zwischenzeitlichen Führung. Das Spiel endete mit einem hart umkämpften Unentschieden.
.. Tor zur zwischenzeitlichen Führung. Das Spiel endete mit einem hart umkämpften Unentschieden.
Tagesablauf der sorbischen Männerauswahl. Frühstück, Training, Mittagessen, Mannschaftsbesprechung, Kaffeetrinken, Abfahrt zum Spiel, Sieg.
Tagesablauf der sorbischen Männerauswahl. Frühstück, Training, Mittagessen, Mannschaftsbesprechung, Kaffeetrinken, Abfahrt zum Spiel, Sieg.
Abkühlung im Teich vom Mannschaftshotel.
Abkühlung im Teich vom Mannschaftshotel.
Auch die sorbische Linde braucht hin und wieder etwas Wasser.
Auch die sorbische Linde braucht hin und wieder etwas Wasser.
Die fleißigen Kollegen von der sorbischen Zeitung, sowie dem Liveblog und MDR Hörfunk.
Die fleißigen Kollegen von der sorbischen Zeitung, sowie dem Liveblog und MDR Hörfunk.
Duell um den Einzug in das Viertelfinale, gegen das Team Koroška-Kärnten.
Duell um den Einzug in das Viertelfinale, gegen das Team Koroška-Kärnten.
Schade, alles gegeben und trotzdem hat es nicht zum Sieg gereicht.
Schade, alles gegeben und trotzdem hat es nicht zum Sieg gereicht.
Kulturtag in St. Martin in Thurn. Anastasia Kostner stellt die teilnehmenden Minderheiten auf tänzerische und originelle Weise vor.
Kulturtag in St. Martin in Thurn. Anastasia Kostner stellt die teilnehmenden Minderheiten auf tänzerische und originelle Weise vor.
Entspannung von den anstrengenden Spielen auf dem Berg am Museum Ladin.
Entspannung von den anstrengenden Spielen auf dem Berg am Museum Ladin.
Großes Interesse an den Fotobüchern zur Europeada 2012 in der sorbischen Lausitz.
Großes Interesse an den Fotobüchern zur Europeada 2012 in der sorbischen Lausitz.
Kapitän Peter Domaschke feiert Geburtstag.
Kapitän Peter Domaschke feiert Geburtstag.
Die Mädels empfangen vor ihrem letzten Spiel gegen die Las Rumantschas eine Videobotschaft von den Südtirolerinnen.
Die Mädels empfangen vor ihrem letzten Spiel gegen die Las Rumantschas eine Videobotschaft von den Südtirolerinnen.

Video von den südtiroler Mädels

Einstimmen auf das letzte Spiel.
Einstimmen auf das letzte Spiel.
Wie in den Spielen zuvor, wurde um jeden Ball gekämpft.
Wie in den Spielen zuvor, wurde um jeden Ball gekämpft.
Eine sorbische Angriffswelle rollte nach der nächsten.
Eine sorbische Angriffswelle rollte nach der nächsten.
Lautstarke Unterstützung durch die Männerauswahl. Das musikalische Repertoire reichte von den üblichen Anfeuerungsgesängen, bis hin zu sorbischen Volks- und Osterreiterliedern.
Lautstarke Unterstützung durch die Männerauswahl. Das musikalische Repertoire reichte von den üblichen Anfeuerungsgesängen, bis hin zu sorbischen Volks- und Osterreiterliedern.
Sieg
Sieg
Feiern mit den Fans.
Feiern mit den Fans.
Unbeschreibliche Glücksmomente.
Unbeschreibliche Glücksmomente.
Wenn beim Siegerfoto die Rasenbewässerung startet.
Wenn beim Siegerfoto die Rasenbewässerung startet.
Ein Heuballen hatte sich verselbständigt, traf ausgerechnet den Balkon, an welchem die Satellitenschüssel befestigt war und beendete somit vorzeitig den Livestream.
Ein Heuballen hatte sich verselbständigt, traf ausgerechnet den Balkon, an welchem die Satellitenschüssel befestigt war und beendete somit vorzeitig den Livestream.
Ausflug der Männermannschaft zum Speikboden, einem Berg nahe Sand in Taufers.
Ausflug der Männermannschaft zum Speikboden, einem Berg nahe Sand in Taufers.
Finale der Frauen in Olang zwischen Südtirol und den Okzitanierinnen. Wir feuern die Gastgeberinnen kräftig an.
Finale der Frauen in Olang zwischen Südtirol und den Okzitanierinnen. Wir feuern die Gastgeberinnen kräftig an.

Vor dem Spiel hatten auch die sorbischen Mädels eine Videobotschaft für die Südtirolerinnen aufgenommen.

Spannendes Spiel, in dem die Mädels aus Südfrankreich lange Zeit führten.
Spannendes Spiel, in dem die Mädels aus Südfrankreich lange Zeit führten.
Südtirol gewinnt das Frauenturnier.
Südtirol gewinnt das Frauenturnier.
Die Südtirolerinnen feiern gemeinsam mit ihren sorbischen Fans.
Die Südtirolerinnen feiern gemeinsam mit ihren sorbischen Fans.
Auf gehts zum letzten Spiel der sorbischen Männer gegen die Nordfriesen.
Auf gehts zum letzten Spiel der sorbischen Männer gegen die Nordfriesen.
Historischer Moment. Fabian Böhm im Duell mit seinem Bruder Sebastian.
Historischer Moment. Fabian Böhm im Duell mit seinem Bruder Sebastian.

Ausflug der sorbischen Männermannschaft zum Rafting.
Video von Jan Rehor bei Serbska Koparska Wubranka

Finale der Männer zwischen Südtirol und den Okzitaniern.
Finale der Männer zwischen Südtirol und den Okzitaniern.
Sorben und Südtiroler singen gemeinsam.
Sorben und Südtiroler singen gemeinsam.
Südtirol gewinnt das Frauen- und Männerturnier der Europeada 2016.
Südtirol gewinnt das Frauen- und Männerturnier der Europeada 2016.
Unsere neuen Freunde aus Nordschleswig.
Unsere neuen Freunde aus Nordschleswig.
Die sorbischen Mädels erhalten den Fairplay-Pokal.
Die sorbischen Mädels erhalten den Fairplay-Pokal.
Starke Turnierleistung auch von den beiden okzitanischen Mannschaften.
Starke Turnierleistung auch von den beiden okzitanischen Mannschaften.
Janika schreibt fleißig Autogramme.
Janika schreibt fleißig Autogramme.
Südtirol, Sieger der Europeada 2016
Südtirol, Sieger der Europeada 2016
Die sorbische Linde wurde den Gastgeberinnen überreicht.
Die sorbische Linde wurde den Gastgeberinnen überreicht.
Südtirol, Sieger der Europeada 2016
Südtirol, Sieger der Europeada 2016
Südtirol, Sieger der Europeada 2016
Südtirol, Sieger der Europeada 2016
Bereits zum dritten Mal hintereinander, konnten sich die südtiroler Männer den Pokal sichern.
Bereits zum dritten Mal hintereinander, konnten sich die südtiroler Männer den Pokal sichern.

Weitere Bilder findet ihr in meinem Fotoalbum bei Flickr.

Wer der sorbischen Sprache mächtig ist und das Geschehen rund um die Europeada noch einmal detailiert nachlesen will, dem empfehle ich den Liveblog beim MDR.

Pressemitteilungen sowie weitere Fotos zur Europeada 2016, findet ihr auf der Domowina-Webseite.

Auch in Zukunft erhaltet ihr alle Informationen auf unserer Facebookseite für die sorbischen Fußballauswahlmannschaften.

Ein Gedanke zu „Europeada 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.